Prominente Unterstützer für das neue SC-Stadion

Prominente Unterstützer für das neue SC-Stadion

Günter Netzer, Ottmar Hitzfeld und Marcel Reif sind drei der prominentesten Personen der nationalen Fußballszene, die dem Sport-Club ein neues Stadion gönnen und wünschen. Gemeinsam mit anderen Fürsprechern des Stadionneubaus unterstützen der Weltklasse-Mittelfeldspieler, der Meister-Trainer und der Fußball-Reporter das Anliegen des SC Freiburg: Auf der Internetseite der Initiative "Freiburg Fairplay - pro Stadion" beziehen sie für die neue SC-Spielstätte Stellung - und bitten die Freiburgerinnen und Freiburger um ihre Stimme beim Bürgerentscheid am 1. Februar 2015.

Zu den Unterstützern zählt außerdem Frank Rischmüller, Redaktionsleiter der Wochenzeitungen am Oberrhein und ebenfalls Fußball-Reporter. Und auch unter unseren französischen Nachbarn gibt es Fans des SC Freiburg, die sich beherzt für das neue Stadion aussprechen.

Günter Netzer:

"Der SC Freiburg ist ein Sympathieträger weit über die Region hinaus. Die leidenschaftliche Spielweise erinnert mich manchmal an die Anfangsjahre meiner Gladbacher Fohlenelf. Darüber hinaus leistet der Club hervorragende Nachwuchsarbeit, siehe Ginter und Baumann, um nur zwei zu nennen.

Um auch weiterhin erstklassig bleiben zu können, eine sportliche Perspektive zu haben, braucht der Sport-Club unbedingt ein wettbewerbsfähiges Stadion. Das haben sich Fans, Mannschaft, das Trainerteam um Christian Streich und die Führungscrew mit Fritz Keller über Jahre hinweg durch Leistung erarbeitet und verdient."

Ottmar Hitzfeld:

"Der Sport-Club Freiburg geht seit vielen Jahren seinen ganz eigenen, insgesamt sehr erfolgreichen Weg in der Bundesliga. Sowohl von Dortmund als auch von München aus habe ich immer den Mut, die Beharrlichkeit und die Leidenschaft bewundert, mit denen der Sport-Club gegen die „Großen“ gekämpft und sich mit ihnen gemessen hat.

Der SC ist eine erstklassige Adresse für junge Talente und als Sympathieträger unersetzlich für Südbaden und die gesamte Region. Das neue Stadion hilft dem Verein, seinen Weg als Ausbildungsverein mit Vorbildfunktion auch in Zukunft gehen zu können."

Marcel Reif:

"Der SC Freiburg, der Verein mit einem Stadion, dessen Spielfeld zu klein und zu schräg ist, der keine einzige VIP Loge besitzt und dem kein großer Konzern hilft: der Verein, der Verein bleiben will und nicht zur Aktiengesellschaft wird, der Verein, der in ganz Deutschland viele Sympathien genießt und dessen Jugendarbeit die vielleicht beste in Deutschland ist. Dieser Verein muss eine materielle Grundlage bekommen: ein neues Stadion, wie es alle anderen Bundesligisten in den letzten Jahren bekommen haben. Nur so kann die Zukunft dieses bewusst anderen, ökologisch und sozial engagierten SC Freiburg gesichert werden.

Ich habe in den vergangenen Jahren den Weg des SC Freiburg beruflich verfolgt. Der Verein hat sich Ihre Unterstützung verdient. Helfen Sie mit, indem Sie beim Bürgerentscheid am 1.2.2015 für ein neues Stadion stimmen!"

Frank Rischmüller:

"Selbstverständlich ist es längst höchste Eisenbahn, dass der Sport-Club ein Stadion bekommt, das sein dauerhaftes Mitwirken in der Top 25 des deutschen Fußballs sichern hilft. Durch meinen Job als Hörfunkreporter komme ich viel herum und sehe auf meinen Reisen vor allem eines: Fußballstadien. Ich kann Ihnen versichern, dass der SC Freiburg in dieser Beziehung nicht nur der Konkurrenz aus der ersten Liga, sondern auch aus der kompletten zweiten Liga in aller Regel weit hinterher hinkt. Kommt das neue Stadion nicht sehr zeitnah nach Freiburg, wird es auf Sicht keinen Spitzenfußball mehr in Südbaden geben. Angesichts der besonderen Popularität des Gesellschaftsphänomens Spitzenfußball wäre das mehr als bedauerlich.

Ich kann nur hoffen, dass die Freiburger Bürger am 1. Februar kein folgenschweres Eigentor schießen. Mehr noch, ich rufe alle auf – auch die Nicht-Fußballfans – eine solche Posse, die das Abwürgen des gut durchdachten und aufwendig geplanten Projekts im Wolfswinkel wäre, zu verhindern."

Guy Lang:

"Ich bin ein alter, 'ausländischer' Fan des SC Freiburg (ich habe den SC schon gegen den FC Homburg spielen sehen), der das Vorhaben eines neuen Stadions völlig unterstützt. In Frankreich werde ich beneidet um das Privileg, bei diesen Fußballfesten - und das sind die Heimspiele des SC – mit meinem Sohn dabei zu sein können, was ich meinem (Freiburger) Vetter verdanke, der uns Karten besorgt.

Seien Sie also nicht geizig und erlauben Sie mir, dazu beizutragen, dass in einem neuen Stadion noch viel mehr Menschen aus dem Elsass und der Franche Compté diesen Spielort des SC und dessen magische Atmosphäre kennenlernen können. Die Liebhaber des schönen Spiels verdienen es, den Freiburger Fußballfesten in wesentlich größerer Zahl beizuwohnen - und der SC verdient es, dass noch viel mehr Zuschauer ihn unterstützen und ihm so helfen, weiter zu wachsen."


Hier geht's zur Internetseite von Freiburg für Fairplay - pro Stadion.

Kommentare anzeigen
kommentieren